Softing Industrial stellt seine Publisher/Subscriber (Pub/Sub)-Implementierung für den OPC UA .NET Standard Stack zur Verfügung und verbessert damit die Performance, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit dieses Open-Source-Projekts.

Mit der Bereitstellung seiner Pub/Sub-OPC UA .NET Stack Pub/SubImplementierung für den OPC UA .NET Standard Stack bestätigt Softing sein langfristiges Engagement für den OPC UA Standard und die Open-Source Initiative der OPC Foundation. Die Pub/Sub-Implementierung basiert auf dem User Datagram Protocol (UDP). UDP erlaubt die Integration von OPC UA auf der Shop-Floor-Ebene, wo es die erforderliche stromsparende, latenzarme und datenverlustarme Kommunikation über LANs sicherstellt. Pub/Sub vereinfacht auch die Integration von OPC UA in skalierbare cloudbasierte Anwendungen, wo es eine deterministische Maschinensteuerung sowie eine bidirektionale Kommunikation zwischen der Cloud und der Fertigungsebene ermöglicht.

Der .NET Standard Stack der OPC Foundation basiert auf der .NET Standard Library. Er wurde von Microsoft entwickelt und optimiert und 2016 auf GitHub zur Verfügung gestellt. Im Anschluss daran stellte Softing eine kommerzielle Lizenz für den Stack zur Verfügung, wodurch dieser für jedermann zur vollen kommerziellen Nutzung bereitstand.

„Wir sind stolz darauf, an der kontinuierlichen Entwicklung des OPC UA .NET Standard Stacks mitzuwirken. Unsere Pub/Sub-Implementierung war ursprünglich Teil unseres OPC UA .NET Standard Software Development Kits (SDK), auf das zahlreiche Kunden aus der Industrie vertrauen. Mit unserem Beitrag zum Open-Source-Projekt gehen wir einen weiteren Schritt, um die Umsetzung von IIoT- und Industrie 4.0-Anwendungen zu erleichtern,“ sagt Sebastian Fischer, Produktmanager bei Softing Industrial Automation. „Wir planen zusätzliche Erweiterungen, von denen MQTT unser nächstes Projekt sein wird.“

Informationen zum OPC UA .NET Standard Stack finden sich auf der Website der OPC Foundation: opcfoundation.org