Der neue NetXpert XG2, Nachfolger des NetXpert XG, bietet umfangreiche aktive und passive Netzwerktests bis zu 10 Gbit/s auf Kupfer- und Glasfaser-Verkabelungen, sowohl für die Inbetriebnahme als auch bei der Fehlersuche. Im neuen Gerät sind neben 2.4 GHz jetzt auch 5 GHz WiFi integriert. Statt Micro-USB Schnittstellen hat der NetXpert XG2 USB-A Schnittstellen, die RJ45-Buchse ist weiterhin austauschbar. Außerdem können die beiden integrierten SFP Ports ab jetzt jeweils sowohl 1 Gbit/s als auch 10 Gbit/s testen. Der NetXpert XG2-PLUS ist zudem mit sechs Zellen-Akkus anstelle der vier Zellen für längere Betriebszeiten ausgestattet.

Hohe Datenübertragungsraten bis zu 10 Gbit/s und neue Power-over-Ethernet-Anwendungen bis 90 W führen für Installateure und IT-Administratoren in den Bereichen Small Office, Home Office (SoHo) und Industrie zu völlig neuen Herausforderungen. Das gilt in der strukturierten Verkabelung besonders für die Themen „Testen“ und „Fehlersuche“ bei aktiven Netzwerken (Kupfer, LWL, WLAN). Damit in diesen Feldern zuverlässige Ergebnisse erzielt werden, benötigen die Anwender ein entsprechendes Gerät wie den neuen NetXpert XG2. Dieser Qualifizierer zeichnet sich durch umfangreiche Testmöglichkeiten und ein in seiner Geräteklasse größtes 7“ Display aus.

Zudem ermöglicht der NetXpert XG2 höchste Zuverlässigkeit durch die einzigartige Kombination der vier Messmethoden: Bit Error Rate Test (BERT), Signal-Rausch-Verhältnis (SNR), Delay Skew Test Skew (Laufzeitunterschied) und durch die Darstellung des Verdrahtungsplans. Um Wartungs-, bzw. Reparaturkosten kleinstmöglich zu halten, bietet die NetXpert XG2 Serie als einziger Tester auf dem Markt darüber hinaus eine austauschbare CAT6A RJ45 Buchse als Testport.

PoE++ Anwendungen bis 90W stellen besondere Herausforderungen für Geräte dar, da die RJ45 Buchsen beim Trennen von Verbindungen besonders stark durch Funkenerosion verschlissen werden. Der Anwender kann hier defekte RJ45 Buchsen in wenigen Minuten selbst tauschen und muss das Gerät nicht zur Reparatur einschicken.

NetXpert XG2 TabelleEinmalig ist zudem das Lizenzsystem. Damit werden spätere Upgrades für zusätzliche Funktionen der nächsthöheren Leistungsstufe kostengünstig auf Grundlage des erworbenen Geräts möglich. Dabei wird aktuell zwischen drei Leistungsstufen unterschieden: 1 Gbit/s, 2,5/5 Gbit/s oder 10 Gbit/s Ethernet. Die ‚Step-Up‘-Lizenz erweitert den Funktionsumfang des Gerätes immer um eine Leistungsstufe nach oben.

Der NetXpert XG2 bietet des Weiteren genügend internen Speicher – auch für große Projekte – und generiert auf Wunsch fertige Abnahmeberichte mit allen notwendigen Informationen. Die intern generierten PDF-Berichte können über USB-Stick weitergegeben werden.

NetXpert XG2 mit Remote NetXpert XG2 plus mit Remote

Aktive Netzwerktests im Überblick

Für Kupfer-, LWL-, WLAN-Netzwerke

  • PoE-Lasttest bis zu 90W (Klasse 8)
  • DHCP-Test mit Anzeige der DHCP- und DNS-Server-Adressen und zugewiesener IP-Adresse
  • Auffinden der vorhandenen Teilnehmer im Netzwerk (Network Discovery)
  • Definition und Speicherung von Ping-Listen
  • Traceroute
  • LLDP/CDP-Erkennung und -Analyse
  • Wi-Fi-Scan der verfügbaren Access Points
  • Erkennung und Einbindung von VLANs
  • Scanner für doppelte IP-Adressen
  • Network Map mit Auflistung aller erkannten Teilnehmer im Netzwerk
  • IPv4 und IPv6 Unterstützung

 

Passive Netzwerktests

Für Kupfer-Netzwerke (IEEE802.3)

  • Überprüfung einer fehlerfreien Übertragung bis 10 Gbit/s mithilfe eines Bitfehlerratentests (BERT) basierend auf Standard IEEE 802.3
  • Überprüfung der Zuverlässigkeit der Datenübertragung über Signal-Rausch-Verhältnis (SNR) und die Laufzeitdifferenz (delay skew)
  • Kombinierte Kabellängenmessung aus TDR und kapazitiver Messung für genauere Informationen und einfachere Fehlersuche, auch bei Kurzschlüssen
  • Farbiges Verdrahtungsdiagramm zeigt Unterbrechung, Vertauschung, Kurzschlüsse und geteilte Paare an, so dass diese eindeutig identifiziert werden können.

Für Glasfaser-Netzwerke (IEEE802.3)

  • Überprüfung einer fehlerfreien Übertragung bis 10 Gbit/s mithilfe eines Bitfehlerratentests (BERT) basierend auf Standard IEEE 802.3
  • LiveLight Trend-Anzeige der Glasfaser-Dämpfung (= Graphik der Dämpfung über Zeit)
  • Kabellängenbestimmung bei 10Gbit/s
  • Auswertung der Steckerendflächen mit einem optionalen Glasfasermikroskop gegen IEC 61300-3-35